Vorteile von BIMQ

Durchgehend zur Verfügung stehende Informationsanforderungen

Planen Sie Projekte unternehmensübergreifend auf einer stets aktuellen Datenbasis der Informationsanforderungen. Durch den internetbasierten Projektserver kann ortsunabhängig, von jedem PC aus, auf die BIMQ-Plattform zugegriffen werden. Egal welche Rolle sie im Planungsprozess einnehmen. Ob Sie Auftraggeber, Planer, Ausführender oder Betreiber eines BIM Projekte sind. BIMQ stellt immer die erforderlichen Informationsanforderungen, für jeden Projektbeteiligten, in speziellen Ansichten zur Verfügung.

Das Zuweisen oder Verstehen von LOD Anforderungen in Bezug auf HOAI Leistungsphasen, Leistungsbilder und Anwendungsfälle, erfolgt mit BIMQ nicht mehr über endlose Datensheets, sondern datenbankorientiert. Mit Hilfe von Datenexporten für BIM-Software und Model Check Lösungen, etablieren Sie mit BIMQ einen digitalen, sicheren und qualitativ hochwertigen Übergabeprozess.

Sie können den Informationsmanagement-Prozess unabhängig von spezieller CAD-Software aufbauen und die Potentiale von open BIM erschließen. Natürlich können alle Eingaben und Ergebnisse auch in gewohnter Weise in Form von PDF-Protokollen ausgegeben werden. So erhalten Sie unter anderem stets aktuelle Auftraggeber-Informationsanforderungen oder BIM-Abwicklungspläne für Auftraggeber, Planer, Ausführende und Betreiber.

Vorteile für Sie

Auftraggeber

Anwendungsfälle definieren und im Projekt nutzen.

Kataloge für BIM-Fachmodelle, Modellelemente und Attribute einbinden und LOD erstellen.

Vertragsanhänge inklusive der LOD als PDF Dateien für jedes Gewerk generieren.

Planer und Ausführende

AIA-Vorgabe verstehen und kommentieren.

BAP mit aktualisierten Anwendungsfällen und LOD Definitionen aufsetzen und fortschreiben

LOD-Vorgaben im BAP zur Konfiguration der BIM-Software und IFC Übergabe nutzen

Betreiber

FM-Kataloge bereits für die AIA bereitstellen und einbinden.

Automatische Qualitätschecks durch Erstellung digitaler Prüfregeln ermöglichen.

Bereits während des Projekts schrittweise Datenübergaben für CAFM definieren.